logo

Natur&Umwelt

Tiere in Tierheim-Apps

👉 https://www.wort.lu/de/lokales/tierheim-duedelingen-vermittelt-hunde-und-katzen-per-app-

Das ist ein Link zu einem Artikel und zu einer online Seite um Tiere zu sehen, die sich in Düdelingen (Dudelange) im Tierheim befinden.Der Düdelinger Tierschutzverein hat sogar eine App entwickeln lassen. Auf dieser App findet ihr nicht nur Tiere zum Kaufen, sondern auch solche die vermisst werden und Tiere die gefunden wurden. Ich persönlich finde die App gut, weil sie gut aufgebaut ist und viele Extras enthält. Die App heißt Asil.lu, den Link findet ihr hier: https://apps.apple.com/lu/app/asile-dudelange/id534488314

Ihr findet auch viele süße Tierfotos.

Das, z. Bsp., ist Yochi, ein Shiba inu.

Auf den Tierheim-Apps findet ihr Hunde, Katzen und andere Tiere.

(von Lynn, 4.11.19)

Greta Thunberg

Geboren: 3. Januar 2003 (16 Jahre alt) in Stockholm (Schweden)
Name: Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg
Organisation: Fridays for Future (FFF)
Eltern: Malena Ernman, Svante Thunberg
Nach einer depressiven Phase wurde bei Greta das Asperger-Syndrom diagnostiziert.

Was ist Fridays for Future?

Fridays for Future (kurz: FFF) ist eine Streikbewegung bei der über 1 Million Schüler weltweit auf die Straße gehen und gegen die Umweltverschmutzung, die Folgen des Klimawandels und für eine bessere Klimapolitik protestieren. Der Protest wird von Schülern und Studenten organisiert, die manchmal auch in Unterrichtsstunden auf die Straße gehen.
Hier ist ein Video wo Fridays for Future erklärt wird: 👉 https://youtu.be/g37FGcQhxf0

Wie kam es dazu?

Alles hat damit angefangen, dass Greta Thunberg sich im August vergangenen Jahres drei Wochen lang mit einem Schild auf dem "Schulstreik für das Klima" stand vor das schwedische Parlament gesetzt hat. In diesen drei Wochen ging sie nicht zur Schule. Bald setzten sich andere Schüler, aber auch Erwachsene zu ihr. Es fingen auch Journalisten an über sie zu berichten. Bald wurde sie auch zu wichtigen Konferenzen eingeladen. Viele Kinder und Erwachsene von Schweden bis zu Deutschland wurden darauf aufmerksam. Sie fingen mit Fridays for Future an.

Greta's Wutrede

Am 22. September 2019 hielt Greta Thunberg eine 👉 Wutrede beim Klima-Gipfel in New-York. Sie sprach mit Tränen in den Augen: "How dare you?".
Auf Twitter beleidigte Donald Trump sie.

(von Sophie, 24.10.19)

Umweltverschmutzung im Meer - Wie kann der Müll wieder eingesammelt werden?

Erster Erfolg bei der Putzaktion im Pazifik

Im Meer treibt tonnenweise Plastikmüll. Ein junger Niederländer hat eine spezielle Anlage entwickelt, die diesen Müll aus dem Meer fischen soll. Der 25-jährige Boyan Slat aus den Niederlanden wollte schon als Schüler etwas gegen den Plastikmüll tun. Er hat Geld gesammelt und nach jahrelanger Arbeit mit vielen Experten eine besondere Müllfang-Anlage entwickelt: ein 600 Meter langer Schlauch, der auf dem Meer schwimmt. Er hat eine U-Form und Netze an der Unterseite und soll so Plastikteile einfangen. Bei ihrem ersten Einsatz im vergangenen Jahren hat die Müllfang-Anlage nicht richtig funktioniert. Deshalb musste das Team nochmal tüfteln und die Anlage verbessern. Und jetzt funktioniert sie, sagt der Niederländer. Die Anlage hat es geschafft, Müll, Fischernetze und sogar sehr kleine Plastikteilchen aus dem Meer zu fischen. (👉 mehr dazu)

Wie viel Müll insgesamt im Meer schwimmt, ist schwer zu schätzen. Experten gehen aber von mehreren Millionen Tonnen Müll aus. Der Plastikmüll ist für die Tiere im Meer besonders gefährlich: Fische, Vögel, Delfine, Schildkröten und viele andere Tiere verschlucken Mikroplastik (winzige Plastikteilchen) oder verfangen sich in Netzen. Jedes Jahr fliegen Millionen Menschen nach Hawaii, um sich an Traumstränden zu entspannen. Aber einer der Strände Hawaiis gehört zu den dreckigsten der Welt! Unmengen von Müll kommen von einem Müllteppich, der viermal so groß ist wie Deutschland (👉 logo! Video).

Wie kommt der Müll ins Meer?

Sehr viel Müll kommt von den Schiffen, die über die Meere fahren und Sachen hin- und hertransportieren, und wenn Wellen kommen, verlieren sie die Sachen. Auch wir sind schuld daran, denn wenn wir Plastiksachen auf den Boden schmeißen, dann pustet der Wind den Müll in die Flüsse und dann landen sie im Meer. Die Plastikflaschen und -tüten und viel anderes landet oft im Meer, denn eine Plastikflasche wird benutzt und sofort weggeschmissen. Doch es gibt andere Möglichkeiten.z. B. kann man die Plastikflaschen recyclen und ihnen ein zweiten Leben geben, oder eine Trinkflasche zu benutzen, die man immer auffüllen kann, ist noch besser, weil man damit keine Plastikproduktion fördert. Beim Einkaufen muss man keine Plastiktüten benutzen, man kann auch Stofftüten mitnehmen.

Was ist 4ozean? 4ozean ist eine Firma, die sich für das Meer einsetzt, sie machen unterschiedliche Putzaktionen. 4ozean macht aus recyceltem Plastik ein Armband und das Geld, das sie so erhalten, wird dann benutzt, um mehrere Maschinen zu kaufen, um die Strände und die Meere zu putzen.

Quellen:
https://www.zdf.de/kinder/logo/plastik-oder-papiertuete-100.html
https://www.zdf.de/kinder/logo/muell-auf-hawaii-100.html
https://www.spiegel.de/thema/plastikmuell/

(von Giulia, 23.10.19)

Klimawandel

Warum ist CO2 so schädlich für das Klima?

CO2 ist die Abkürzung für das Gas Kohlenstoffdioxid. Es enthält Kohlenstoff und Sauerstoff. Man kann pures CO2 nicht sehen und riechen auch nicht, denn es ist farblos und geruchlos. Kohlenstoffdioxid ist in der Luft enthalten und wird von der Natur erzeugt. Aber auch wir Menschen erzeugen sehr viel CO2. Es entsteht, wenn Erdöl, Kohle oder Erdgas verbrannt werden. Also in Fabriken, beim Autofahren oder Fliegen und beim Heizen. Bäume und Pflanzen wandeln CO2 in Sauerstoff um. Aber wenn zu viel Kohlenstoffdioxid in der Luft ist, können die Pflanzen nicht das ganze schädliche Gas umwandeln und es fliegt in der Luft herum. Das ist sehr gefährlich, weil es die Schutzhülle der Erde, die Ozonschicht, verschmutzt. Um die Luft und das Klima zu schützen, ist es wichtig, so wenig CO2 wie möglich in die Luft zu pusten.

Klimaschutzgesetze sollen dazu beitragen, dass weniger C02 produziert wird.

Mögliche Maßnahmen wären:

  • CO2 produzieren soll in Zukunft Geld kosten.
  • Auch das Fliegen soll teurer werden.
  • Dafür sollen umweltfreundlichere Verkehrsmittel wie Busse oder Bahnen billiger werden.
  • Wer ein kleines Elektroauto kauft, soll dafür Geld bekommen.
  • Erneuerbare Energien aus Wind- oder Sonnenkraft sollen mehr gefördert werden.

Ideen wie man das Fliegen klimafreundlicher machen kann gibt es, aber noch keine Lösung.

  1. Elektro-Flieger würden keinen Treibstoff brauchen. Der Nachteil ist, dass die Batterien für ein großes Flugzeug zu schwer sind, sodass das Flugzeug nicht einmal abheben könnte.
  2. Bio-Treibstoff, also Treibstoff der aus Pflanzen hergestellt wird. Der Nachteil ist: Flugzeuge verbrauchen so viel Treibstoff, dass man auf der ganzen Welt nicht mal genügend Pflanzen anbauen könnte, um so viel Bio-Treibstoff herzustellen.
  3. Flugzeugtreibstoff aus Strom herstellen: Hierbei würde aus Strom, Wasser und CO2 flüssiger Treibstoff hergestellt werden. Beim Verbrennen des Treibstoffs würde dann genau so viel CO2 herausgepustet wie reingesteckt wird. Das wäre perfekt für die Umwelt. Der Nachteil ist, dass bei der Herstellung so viel Strom benutzt wird. Es wäre nur umweltfreundlich, wenn der Strom aus Wind, Sonnenenergie und Wasser hergestellt würde, aber das ist noch nicht machbar.

Man hat also noch keine Lösung hierfür gefunden. Es wird wahrscheinlich noch lange dauern, bis Wissenschaftler rausgefunden haben, was sie machen sollen.

Quellen:
https://www.zdf.de/kinder/logo/co2-100.html
https://www.zdf.de/kinder/logo/politiker-im-klimakabinett-beraten-ueber-plaene-zum-klimaschutz-100.html
https://www.zdf.de/kinder/logo/erklaerstueck-lebensmittel-und-klimaschutz-100.html
https://www.zdf.de/kinder/logo/logo-erklaert-luftfahrtkonferenz-100.html

(von Marie-Li, 21.10.19)

Sommerhitze in Städten

Klimaforscher glauben, dass es in Zukunft mehr heiße Sommer bei uns geben könnte. Deshalb überlegen Städteplaner, wie man Städte so gestalten kann, dass es dort nicht so extrem heiß wird.

Damit es in den Städten nicht zu heiß wird, sollte es überall Grünflächen geben! Also z. B. Parks oder begrünte Verkehrsinseln, sogar auf den Dächern sollte es Pflanzen oder Bäume geben. Manchmal sollten sogar die Arbeiter zwischen den Gebäuden Platz lassen, damit die frische Luft durchkommt. Es sollte auch viele Orte mit Wasser geben, z. B. Brunnen, kleine Seen oder Wasserspielplätze. Das macht nicht nur Spaß, sondern hilft auch gegen die Hitze! Wenn Wassertropfen verdunsten, wird es in der Umgebung kühler.

Quelle: https://www.zdf.de/kinder/logo/staedtebau-gegen-hitze-100.html

(von Ann Carolin, 4.7.2019)

Lebensretter: Der Baum!

Jeden Tag werden Bäume aus allen möglichen Gründen abgeholzt, insgesamt verschwindet aus Menschenhand jede Minute eine Fläche von etwa 35 Fußballfeldern Wald!

Und doch sind Bäume für jeden überlebenswichtig. Denn sie (und andere Pflanzen) stellen Sauerstoff her. Die Bäume nehmen Kohlenstoffdioxid (oder Kohlendioxid) ( CO2 ) auf und verwandeln ihn in Zucker, um sich zu ernähren. Wenn er fertig ist, stößt er Sauerstoff ( O ) aus. Diesen Prozess nennt man Fotosynthese. Damit alles funktioniert, braucht man also Bäume, denn alle Tiere und Menschen brauchen Sauerstoff, um zu atmen.

Bäume sind echte Superhelden, denn sie nehmen unsere Abgase, den Kohlendioxid, den wir durch Fabriken, Autos und sogar Furze herstellen, auf und Ucayali-luftbild-1772 Rodung für Palmöl im Primärwald in Ucayali, Peru. Luftbild April 2014 Kontakt: info@regenwald.orgverwandeln ihn in Sauerstoff. Alle Tiere und Menschen hier auf der Erde brauchen Sauerstoff, um zu überleben. Doch wir Menschen zerstören jeden Tag Wälder. Diese Wälder produzieren nicht nur den Sauerstoff, den wir brauchen, sondern sie sind auch die Heimat so vieler Tiere. Es gibt unglaublich viele Tierarten, die bedroht sind und bald aussterben werden. Viele dieser Tiere wohnen oder besser gesagt wohnten im Regenwald. Denn um Palmöl zu produzieren holzen viele große Firmen Regenwald ab, um dort Plantagen aufzubauen. Eine Firma, die in ihren Produkten Palmöl verwenden, ist Ferrero. Ferrero stellt Nutella und viele andere beliebte Schokoladenprodukte her. Es ist nicht nötig, Schoko-Creme von Ferrero zu kaufen, bei kleineren Firmen schmeckt es genauso gut. Auf der roten Liste bedrohter Tiere sind (um nur ein paar zu nennen): Amur-Leopard, Berggorilla, Sumatra-Tiger, Orang-Utan, Java-Nashorn, Sumatra-Nashorn, Südchinesischer Tiger, Jangste-Glattschweinwal.

Ucayali-luftbild-1772 - Rodung für Palmöl im Primärwald in Ucayali, Peru. Luftbild - April 2014 - Kontakt: info@regenwald.org

Bäume können jetzt schon nicht mehr den ganzen Kohlenstoffdioxid aufbrauchen, den wir produzieren und doch holzen wir sie täglich massenweise ab. Aber das alles ist nicht die einzige Superkraft der Bäume. Um sich mit Wasser zu versorgen, können sie sogar mehrere hundert Liter Wasser am Tag bis in die Baumspitzen, die 40 bis 50 Meter hoch sein können, hoch saugen und dabei kaum Energie verbrauchen!

Also macht mit und helft den Baum zu retten, denn er ist es definitiv wert. Hier sind ein paar Tipps wie man helfen kann: Pflanzt Bäume und andere Pflanzen, macht die Stadt grüner! Kauft recyceltes Papier, wenn ihr Hefte, Blöcke und andere Papierwaren braucht (Das ist gar nicht schwer, weil es heutzutage so viele recycelte Papiersorten gibt.). Ihr könnt auch auf den blauen Engel aufpassen, er steht für besonders umweltschonende Produkte. Passt auf, wenn ihr Essen oder Kosmetik kauft, kauft Produkte ohne Palmöl!

(von Clara, 27.6.2019)

Petit panda roux

Le Petit panda, Panda roux ou Panda éclatant (Ailurus fulgens) est un mammifère de la famille des Alidurés, (Panda). Il est omnivore et se nourrit essentiellement de bambous. Le panda roux est originaire de l'Himalaya et de la Chine. C'est une espèce protégée parce qu' elle est en danger de disparition. Le petit animal est parfois appelé firefox en anglais, une traduction du mot chinois hǔo hú (火狐), littéralement « renard de feu » ce qui fait référence à sa couleur. Le panda roux fait de 50 à 64 cm de long pour la tête et le corps tandis que sa queue fait de 28 à 59 cm. Les mâles pèsent de 3,7 à 6,2 kg et les femelles de 3 à 6 kg.

Le panda roux est spécialisé dans l'alimentation au bambou avec des griffes fortes, courbes et semi-rétractiles pour attraper les petites branches d'arbres, les feuilles et les fruits.

Les petits pandas sont principalement nocturnes. Ils ne font pas beaucoup plus que manger et dormir en raison de leur régime alimentaire.

Les pandas roux sont d'excellents grimpeurs et se nourrissent surtout dans les arbres. Ils mangent surtout du bambou et peuvent se nourrir aussi de petits mammifères, d'oiseaux, d'œufs, de fleurs et de baies. Dans les zoos, ils ont été observés en train de manger des oiseaux, des fleurs, des feuilles d'érable et de mûrier, de l'écorce et des fruits de l'érable et de hêtre.

Vivant seuls, les mâles s'aventurent sur le territoire des femelles de mi-mai à mi-juillet pour s'accoupler. Pour attirer la femelle, le mâle pousse des cris puissants.La gestation dure environ 135 jours et la femelle met en général deux petits au monde mais il peut y en avoir trois ou quatre. Les pandas roux peuvent se reproduire vers l'âge de 18 mois et deviennent adultes à l'âge de deux ou trois ans

À l'état sauvage, la durée de vie typique d'un panda roux se situe entre huit et dix ans, mais peut aller jusqu'à 14 ans. En captivité, l'espérance de vie est d'en moyenne 13 ans, et un des ces pandas a réussi à atteindre l'âge de 19 ans!

Pandas Rouge, Rencontre, Couple, Mignon Panda Rouge, Mignon Petit Panda, Mignon Panda Rouge, Petit Panda, Mignon, Bambou

Source: https://fr.wikipedia.org/wiki/Ailurus_fulgens

(von Camille und Ylang, 20.6.2019)

Donnerwiederen iwwert ganz Europa an der Nuecht vum 5. op de 6. Juni

An der Nuecht vum 5. op de 6. Juni 2019 sinn iwwert 177.000 Blëtzer iwwert Europa gezielt ginn. E Fliger gouf an de Flillek getraff, mä wei d'Leit op Facebook schreiwen ass kengem eppes geschitt. Zu Dikrech ass e Blëtz an den Musée vun der Militärgeschicht ageschloen.

(von Alex, 6.6.2019)

Rettet den Regenwald

Jeden Tag wird ungefähr 1 Stück Regenwald wegen Palmöl abgeholzt. Deswegen sterben Tiere und Menschen verlieren ihr Zuhause. Dort, wo sich die Regenwälder befinden, wachsen Palmen aus denen Palmöl hergestellt wird. Das Palmöl ist das weltweit am meisten verbreitete Pflanzenöl und wird in fast allen täglichen Produkten verwendet. In Deutschland müssen alle Produkte, die Palmöl enthalten, gekennzeichnet werden, das heißt, es muss auf der Verpackung stehen, wenn das Produkt Palmöl enthält. Es ist also gar nicht schwer, auf Palmöl zu verzichten. Allerdings kann sich in fast jedem Produkt, das wir im Alltag benutzen, wie z. B. Duschgel, Schokoladencreme, Kekse, Seife, Corny, Margarine, Nutella usw., Palmöl verstecken. Palmöl boomt, denn es kann sehr kostengünstig hergestellt werden. Es gibt fast keine Supermärkte, die keine Waren mit Palmöl anbieten. Am größten ist das Problem in Indonesien, Malaysia und Honduras. Das Schlimmste daran ist, dass alle 12 s ein Stück Regenwald abgeholzt wird, so viel wie 7 Fußballfelder in einem Stück. Sogar die Wurst kann indirekt Palmöl enthalten, weil vielleicht das Tier mit Palmöl gefüttert wurde. Also ist man nie sicher, dass kein Palmöl drin ist.

(von Malia, 16.5.2019)

Autos für die Umwelt

Es ist bekannt, dass Autos mit ihren Abgasen die Umwelt verpesten. Doch neuerdings werden elektrische Autos immer beliebter. Viele große Automarken stellen neuerdings auch Elektroautos her, wie z. B. Renault, die den Zoe herstellen. Elektroautos sind besser für die Umwelt, als Autos die Kraftstoff benutzen, besonders wenn die Elektrizität aus erneuerbarer Energie stammt.

Eine sehr bekannte Automarke, die ausschließlich Elektroautos produziert, ist Tesla. Tesla hat bisher vier Modelle produziert, Tesla Modell 3, Tesla Modell S, Tesla Modell X und Tesla Roadster. Außerdem sollte Ende 2020 die Produktion des neuen Tesla Y anfangen. Man kann ihn jedoch schon jetzt bestellen.

Es gibt auch neuerdings solarbetriebene Autos. Eine neue, junge Firma aus Berlin namens Sono hat wahrscheinlich das beste Solarauto auf dem Markt. Die Firma hat bisher nur ein Modell geplant, den Sono Sion. Es wird ein Hybridmodell sein, also kann es sich selbst mit Solarstrom durch Solarpanele auf dem Auto versorgen, es ist aber auch möglich es an Strom anzuschliessen. Man kann es schon vorbestellen. Die ersten Autos sollten Ende 2019 an Vorbesteller geliefert werden, (für weitere Information über den Sion klicken sie bitte https://sonomotors.com/de/sion/ )

Es gibt aber auch Wege bei denen man umweltschonend sein kann, ohne sich gleich ein Elektroauto zu kaufen:

  • Man sollte sicher stellen, dass man so oft wie möglich zusammen fährt, wenn man das gleiche (oder ein ähnliches) Ziel hat.So muss man nur Kraftsoff für ein Auto verbrauchen.
  • Man sollte so oft wie möglich öffentliche Transportmittel benutzen.
  • Man sollte sich (wenn die Wahl besteht) das kleinere Auto zum Fahren benutzen, denn das verbraucht weniger Energie.
  • Man sollte so oft es geht lieber zu Fuß gehen oder Fahrrad fahren.
(von Clara, 25.4.19)

4ocean

4ocean is a United States company focused on removing plastic waste from the ocean. It is funded by selling bracelets made from recycled materials. The company pledges to remove one pound of trash from the ocean and coastlines for each bracelet that is sold. Water bottles and various apparel are also sold to fund the cleanup efforts. 4ocean operates in U. S., Bali and Haiti where employees remove trash.
The project started with Alex Schulze and Andrew Cooper on a trip to Bali, Indonesia. They were inspired from witnessing fisherman pushing through mounds of plastic in the ocean to get their boats to more open waters.
4ocean claims to have removed over three million pounds of waste from the ocean and coastlines since its inception. As of January 2019, over 200 people are employed by the company.

(von Leisha, 21.3.2019)

Plastiknetze

In diesem Artikel geht es um neue Netze, die Netze haben einen gelben Kasten obendrauf, damit sie auf der Oberfläche schwimmen. Sie werden ins Wasser gelassen, um das Plastik-Problem im Meer zu lösen. Sie reichen auch tief nach unten, um Plastikstrudel unter Wasser einzusammeln. Um den sich ständig weiterbewegenden Müll unter Wasser aufzuspüren, wurde eine neue Technik entwickelt, die mit einer Art Infrarotlicht arbeitet. Die Technik funktioniert so, dass zwei Fotografen mit einer Kamera filmen und dann geben sie das an einen Kollegen in der Mitte im Hubschrauber weiter und der notiert das.
Die IDEE dahinter ist toll, weil das nachhaltig ist und das Plastik-Problem lösen kann.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

*** https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/umwelt/plastikmuell-infrarot-detektion-aus-400-metern-hoehe/

*** https://www.welt.de/wissenschaft/article184154178/Plastik-So-laesst-sich-der-Muell-auf-den-Ozeanen-orten.html

*** https://derstandard.at/2000092119282/Plastikmuell-in-den-Ozeanen-von-oben-identifizieren

(von Luc, 14.2.2019)

Katzen

👉 Katzen sind sehr schöne und sanfte Tiere, man darf sie nur nicht zu sehr reizen, sonst können sie auch mal kratzen oder beißen. 😉

Sie leben bei uns Menschen, aber auch wild. Es gibt verschiedene Rassen, unter anderem auch die Hauskatze. Die kann verschiedene Farben haben; schwarz, weiß, braun, rot...😸 Wenn eine Katze einen gestreiften Schwanz hat, bedeutet das, dass sie eine Waldkatze (eine wilde Katze die im Wald lebt) ist. Diese Katzen lassen sich nicht so einfach streicheln. ☺️ Katzen sind von Natur aus scheue Tiere. Aber eine Katze, die seit ihrer Geburt eine Hauskatze ist, wird draußen nie allein zurechtkommen. Keine Katze ist gerne allein. Doch eine Katze die in der Natur geboren ist und erst dann eine Hauskatze geworden ist, kann auch für immer dahin wo sie hergekommen ist verschwinden. Das ist für die oder den Besitzer bestimmt traurig, aber der Katze geht es dann bestimmt besser. Denn da weiß sie, dass sie irgendwie zurechtkommt.
Katze und Maus können beste Freunde werden, wenn sie sich seit ihrer Geburt kennen.👯 Das klingt vielleicht wie ein Witz, ist aber keiner.
Wenn Katzen sich streiten geht es meistens um den Revierkampf. Das ist, wenn z. B. eine Katze auf dem Gebiet einer anderen jagt. Das ist ungefähr so, als würde jemand bei dem anderen einbrechen. Dann verteidigen die Katzen ihr Revier. Die Katzen werden nicht immer verletzt, aber mehr als eine Schramme hat jede Katze. Die meisten sind nicht sehr schlimm. Doch das eine oder andere Mal muss die Katze schon zum Arzt. Das ist aber ganz normal. Zum Impfen z. B. müssen die Katzen zum Tierarzt. Das ist nicht schlimm, aber notwendig ist es schon um sie vor schlimmen Krankheiten zu schützen. Wilde Katzen wissen sich auch anders zu helfen. 😻 Katzen haben Angst vor Hunden. Sie sind ihre Feinde mit den Füchsen und den Dachsen.👈

(von Louise, 14.2.2019)

Die USA friert ein!

In den amerikanischen Staaten hat man am 07.02.2019 rund minus 40-50 Grad gemessen. In mindestens drei Bundesstaaten hat man den Katastrophenfall ausgerufen. Es wurden mehr als 3000 Flüge gestrichen wegen der Kälte. An manchen Stellen bei den Schienen haben Leute absichtlich Feuer mit Gas angefacht, damit wenigstens ein paar Fortbewegungsmittel intakt bleiben und um die Frostschäden zu vermindern, doch das alles hat nichts genützt. In manchen Orten haben sogar die wettergeschützten Postboten kapituliert. Die Küstenwache hat so gerade noch 7 Fische gerettet, die im Meer eingefroren waren. Sogar die Niagarafälle waren zugefroren.
Der NWS ( Nationale Wetterdienst ) warnte vor Erfrierungen auf ungeschützter Haut, was innerhalb von Minuten passieren könnte. Es sind viele Leute an Erfrierungen gestorben, die meisten davon waren Obdachlose.

(von Lou, 7.2.19)

Der Südchinesische Tiger ist vom Aussterben bedroht

Was heißt das eigentlich?

Das bedeutet soviel wie: Diese Tierart gibt es vielleicht bald nicht mehr. Denn es gibt Menschen die einfach so Tiere töten, ohne dass sie es sollen. Manche machen einfach so als Spaß und andere machen es, weil es zu ihrer Religion gehört. Tierschützer finden das nicht gut. Wenn man diesen Menschen (die, die Tiere töten) sagen würde, dass sie damit aufhören sollen, die wären damit gar nicht einverstanden. Andere Menschen müssen die Tiere töten, um zu überleben (z. B. die Inuit).

IUCN ist eine Tierschützergruppe, die sich dafür einsetzt, dass die Tiere nicht aussterben.

Das ist der Südchinesische Tiger. Er ist auch vom Aussterben bedroht.

Der Südchinesische Tiger

Lateinischer Name: Panthera tigris amoyensis

Aussehen: Die Männchen werden bis zu 250 und 265 cm groß. Die Weibchen dagegen nur bis zu 240 cm. Das gewöhnliche Gewicht beträgt bis zu 140 bis 150 kg. Die Weibchen werden meist nur 100 bis 115 kg schwer. Am unteren Bereich sind sie meistens weiß oder cremefarben.

Der Südchinesische Tiger ist ein Säugetier. So wie der Löwe gehört er zu den Großkatzen, überhaupt ist er der größte aus der Katzenfamilie. Man kann ihn an seinen Streifen am Fell erkennen. Der Südchinesische Tiger lebt eigentlich nur noch im Osten Asiens.

Sie streifen als Einzelgänger durch tropische Regenwälder oder nördliche Tannenwälder und Sumpfgebiete. Sie ernähren sich meistens von größeren Huftieren.

Meine Meinung:

Ich finde es nicht gut, dass es Tiere gibt, die vom Aussterben bedroht sind. Ich finde, jeder sollte was dagegen tun, denn wenn manche Tiere nicht mehr da sind, dann haben wir diese Lebensmittel (z. B. Fleisch, Milch, Käse...) nicht mehr. Und diese Lebensmittel braucht unserer Körper.

(von Sophie, 7.2.19)

Meeresspiegel gesunken -Kein Benzin mehr

Der Meeresspiegel ist gesunken. Es hat über den Sommer nicht mehr viel geregnet. Die Schiffe konnten über manche Flüsse nicht mehr fahren, zum Beispiel bei Köln. In Deutschland mussten viele Tankstellen zeitweise schließen, weil kein Benzin mehr eingeliefert wurde. Die Tankstellen, die noch Benzin hatten, erhöhten den Preis. Diesel kostete im Januar 1,37 Euro und im Sommer lag der Preis dann bei 1,53 Euro. Die Bewohner Deutschlands sind froh, dass es jetzt wieder Winter ist. Es hat jetzt schon seit Wochen im Winter geregnet, aber der Meeresspiegel war tief gesunken und muss jetzt schnell wieder aufholen.

Auf dem Bild sieht man eine Fähre auf der Elbe die wegen des Niedrigswassers nicht mehr fahren kann.
Ich habe die Informationen von der Nasa und von Business Insider.

(von Sway, 31.1.2019)

Plastiktüten kosten Geld und co

Händler müssen die Plastiktüten jetzt immer berechnen, sonst kann es zu üblen Geldstrafen kommen, von 50 - 1000 Euro. Für alle Plastiktüten gilt das Gesetz, außer für 15 Mikrometer dicke Tüten, die sind dafür geeignet Obst und Gemüse einzupacken. Die Plastiktüten werden nach Größe verrechnet. Anstatt ab 2004 die Öko-Tüten zu benutzen, benutzen viele Leute noch immer kleine Plastiktüten.
Wissenschaftler haben jetzt auch eine umweltfreundliche Tüte aus Kalk erfunden. Die löst sich im Wasser auf.

Quelle:

Lëtzebuerger Journal Logo

(von Sway, 10.1.19)

OUNI BUTTEK

"OUNI" ist ein Laden den man unter dieser Adresse findet:
55, rue Glesener Stadt - Luxemburg
Es ist ein Laden, in dem man unverpackt einkaufen gehen kann. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Ziel vom Laden ist es, den Leuten unverpackte Sachen anzubieten. Derzeit bieten sie schon 700 Produkte an. Das Angebot wird langsam auf 1000 Produkte erhöht. Der Laden hat auch eine kleine Kaffeeecke, wo ihr euch ausruhen könnt.

In diesem Laden kann man UNVERPACKT einkaufen. TOLL, oder?! 😂 Denn so können wir etwas gegen die Müllflut tun, denn über 30% unseres Mülls entsteht durch Verpackungen!

Die Kunden bringen ihre eigenen wiederverwendbaren Behälter zum Auffüllen in den Laden mit. Falls sie ohne Behälter kommen, bietet das OUNI-Personal wiederverwendbare Glasgefäße und Baumwolltaschen zum Verkauf an. Neben der Theke steht eine Waage um die leeren Behälter zu wiegen (Tara). Die Waage druckt ein wasserfestes Etikett aus, das die Kunden auf den Behälter kleben. Das Etikett wird anschließend von der Waage gelesen und kann mehrere Monate auf dem Behälter kleben bleiben. Da das ursprüngliche Gewicht der Behälter automatisch vom Gesamtgewicht abgezogen wird, kann man alle möglichen Behälter mitbringen.

Hier könnt ihr euch ein Video über de "OUNI" Laden ansehen:
https://youtu.be/dxmM2pr_60Y

Ich hoffe ihr geht mal dort hin!!!!😉
http://ouni.lu/de/

(von Emma, 13.12.18)

Tierasyl Gasperich

Im Tierasyl Gasperich kann man Hunde und Katzen adoptieren und mit den Hunden spazieren gehen. Es befindet sich in der rue Wolfgang-Amadeus Mozart, auf Nr 80, und man kann von 13:00 bis 16:00 Uhr hingehen.
Man kann einen Hund adoptieren, indem man folgende Dinge tut: Man geht, als Erstes mit dem Hund einmal spazieren um zu schauen, ob der Hund zu seiner Familie passt. Nach dem Spazieren sagt man den Mitarbeitern dann, ob man den Hund will oder nicht. Wenn die Familie den Hund will, dann gehen sie in ein Büro und bekommen seine Lage erklärt, u.a. warum er im Tierasyl ist. Bei mir war es so, dass der Hund einem älteren Paar gehört hatte und der Mann verstorben war. Die Frau war schon sehr alt und konnte nicht mehr mit dem Hund spazieren gehen. Dann wurde die Frau ins Krankenhaus gebracht und der Hund war alleine in der Wohnung. Die Frau wollte den Hund bis zu ihrem Lebensende halten und es fiel ihr sehr schwer den Hund wegzugeben. Das Tier wurde von 10 Polizisten aus dem Haus genommen. Bei uns musste der Hund noch kastriert werden, und wir mussten ein paar Wochen warten, bis die Wunde verheilt war. Wir sind jeden Tag mit den Hund spazieren gegangen. Wenn die Wochen vorbei sind, dann bekommt man einen Termin, wann man den Hund mit nach Hause nehmen kann.

2018 hat der Luxemburger Tierschutz 110 Jahre gefeiert.

(von Sarah, 29.11.2018)

Plastikflut

Die Meeresverschmutzung wird immer schlimmer, denn viele Menschen schmeißen ihren Dreck auf den Boden. Dann kommt der Wind und treibt den Dreck immer weiter bis er in einem Fluss oder See landet. Mit der Strömung treibt der Dreck in die Meere und Ozeane. Dann frisst zum Beispiel ein Fisch Plastikstücke und dann essen wir den Fisch und es gelangt Plastik in unseren Körper. Die Forscher schätzen, dass das 4,8 bis 12,7 Millionen Tonnen pro Jahr ausmacht. Das entspricht einer Lastwagenladung pro Minute. Schätzungsweise werden 800 Tiere im Meer vom Plastikmüll beeinträchtigt.😢 Das Plastikproblem muss aufhören! 🙏

Auf diesem Bild seht ihr, dass die Menschen sehr große Probleme haben, wenn wir Plastik auf den Boden schmeißen. Auch wenn jemand keinen Plastik auf den Boden wirft, schadet er manchmal trotzdem der Umwelt, zum Beispiel beim Zähneputzen. Denn in ein paar Zahnpastas sind ganz kleine Kugeln, man nennt sie auch Mikroplastik. Mikroplastik gibt es aber auch in anderen Sachen, zum Beispiel in Kleidung oder in Shampoo. Auf ein paar Packungen steht PEELING drauf und in Peeling ist immer Mikroplastik drin. Wir können aber auch auf die Sachen verzichten. Man kann zum Beispiel auch selbst Sachen herstellen. Meine Mutter strickt auch Waschtücher mit denen sie dann Sachen abtrocknet oder wäscht.

Ich hoffe ihr habt viel dazu gelernt!!!!!!!!👍

Quellen:

https://www.careelite.de/muellstrudel-im-meer/

https://de.wikipedia.org/wiki/Plastikt%C3%BCte#Plastikmüll_im_Meer

https://www.wwf.de/plastikflut/

(von Emma, 22.11.2018)

Tsunami-Katastrophe in Indonesien reisst 2100 Menschen in den Tod

Die Zahl der Opfer in Indonesien klettert immer höher. Schon das Erdbeben Ende September war ein schlimmer Schlag gewesen. Dieses hat dann aber auch noch eine Tsunami-Welle ausgelöst, die das Ganze noch schlimmer und schmerzvoller für die Insel Sulawesi machte. Laut merkur.de vom 21.10.18 starben mehr als 2100 Menschen, etwa 4600 Menschen wurden schwer verletzt gefunden und rund 1300 Personen werden noch vermisst. Fast 225 000 Menschen verloren bei der Katastrophe ihre Häuser und Wohnungen.

Wie entsteht ein Tsunami?

Ein Tsunami ist eine besonders lange Wasserwelle, die sich über sehr große Entfernungen auszubreiten vermag. Beim Vordringen in Bereiche geringer Wassertiefe wird die Welle dann gestaucht, dadurch türmt sie sich an einer flachen Küste zu einer hohen Flutwelle auf und trägt so das Wasser weit über die Uferlinie ins Land hinein. Beim anschließenden Zurückweichen wird das auf dem überschwemmten Land mitgerissene Material oft weit ins Meer hinausgespült.

Ein Tsunami muss nicht mal ein Meter hoch sein um eine halbe Stadt zu zerstören mit der Kraft, die so eine Flutwelle hat. Auf hoher See kann die Giganten-Welle bis zu 800km/h schnell werden.

Tsunami Frühwarnsystem

Hier finden Sie Tipps, was Sie tun sollen, wenn Sie hören, dass ein Tsunami unterwegs ist: Bildergebnis für Link Zeichen

Quellen: https://www.aktion-deutschland-hilft.de, https://de.wikipedia.org/wiki/Tsunami

(von Max und Lou, 25.10.2018)

E-Mobilität


Bildquelle: Scania CV AB

In Schweden sind für LKWs schon Oberleitungen wie bei den Zügen geplant. Das will heißen, dass wenn LKWs ihre Oberleitungsteile ausfahren, sie ihren Strom aus den Oberleitungen beziehen können. Wenn ihre Akkus wieder leer sind und sie also keinen Strom mehr haben, dann haben sie noch einen Dieseltank der umschaltet. Die LKWs haben einen Sensor der die Oberleitung erkennt und dann fährt der LKW die Oberleitung aus. Man hat errechnet, dass das Ganze 1,1 Millionen - 2,5 Millionen Euro pro Kilometer kosten wird, abhängig von der örtlichen Gegebenheiten. Es ist geplant, dass bis 2030 die LKW nur noch mit Strom fahren werden.

Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article156498135/So-funktioniert-die-erste-Elektro-Autobahn.html

(von Luc und Sam, 25.10.2018)

Der Narwal

Der Narwal auch bekannt als "Unicorn" der Meere. Der Name des Narwals kommt aus dem Norwegischen, und zwar bedeutet "Nar" auf deutsch Leiche. Wenn ein Narwal älter wird, bekommt er immer mehr weiße Flecken. Bis er zum Schluss einer Leiche ähnelt. Der Narwal hat auch einen lateinischen Namen und der lautet Monodon monoceros.

Der Narwal ist ein Säugetier. Er kann 4 m - 5,5 m lang werden. Er kann 800 kg - 1500 kg schwer werden und er kann bis zu 50 Jahre alt werden. Männliche Narwale können bis zu 3 m lange Zähne kriegen.
Der Narwal hat vorne ein Horn, das durch die Oberlippe wächst. Deswegen wussten die Wissenschaftler dann, dass es Einhörner gab. Das Horn kann 3 m lang und 10 kg schwer werden.
Der Narwal frisst Fische, Garnelen und Quallen. Er frisst 45-80 kg täglich. Man denkt schon, dass er sie mit dem Horn aufspießen könnte, aber er saugt sie in den Mund und schluckt sie in einem Happen hinunter. Er schwimmt bis zu 500 m tief um zu jagen, und um seine Beute auch wirklich zu finden sendet er Klick-Laute aus.

(von Sway, 12.7.2018)
You chose not to trust cookies on this website, which means that some features may not be available or operational. If you'd like to enable cookies for this site, then go to the Cookie Policy tab in the lower left corner of the screen and press the yellow "accept cookies" button. Thank you.
©2019 CC BY NC ND • PrivacyTermsContact
Dëse Website gouf mam Schoul Web Manager op oli.education.lu gemaach.
Wëlls du däin eegene gratis Schoulwebsite opmaachen? Fänk elo un!