logo

Politik&Welt

Vill falsch Informatiounen iwwer den Coronavirus

Vill falsch Informatiounen iwwer den Coronavirus ginn de Moment um Internet verdeelt. Wéi soll dir domat ëmgoen?

1. Et ass wichteg datt dir net direkt alles gleeft wat un iech geschéckt gëtt.

2. Zousätzlech sollt dir net einfach Stëmm-Noriichte, Messagen, Biller an Artikele weiderverdeelen, déi op sozial Netzwierker Iech geschéckt ginn. Et ass am beschten se just ze ignoréieren.

Déi falsch Informatiounen sinn:

• D'Bundesregierung annoncéiert geschwënn vill Verbueter am Zesummenhang mat dem Coronavirus. Dëse Bericht ass och falsch, seet de Bundesministerium.

Wou kënnt dir Informatioun kréien?
Dir kënnt korrekt Informatioun kréien, zum Beispill, op der Websäit vum Bundesministère. Oder op der Websäit vum Robert Koch Institut. Wëssenschaftler schaffen do fir de Coronavirus ze erfuerschen, fir sou vill wéi méiglech erauszefannen. Zum Beispill beäntwert den Institut dacks gestallte Froen iwwer de Coronavirus op senger Websäit. Wann Dir do Informatioune wëllt kréien, ass et besser dat zesumme mat ären Elteren ze maachen.

• De Coronavius ​​gëtt gesot datt hien absichtlech an engem Labo erfonnt gouf fir d'Leit domat ze infizéieren. Dat ass och falsch. D'Wëssenschaftler sinn zimmlech sécher datt de Virus vu wëllen Déieren kënnt.

👉 https://www.zdf.de/kinder/logo/

Et ginn aner falsch Informatiounen, déi um Internet verbreet ginn.Looss dech net dovunner täuschen! Kontrolléier wéi ëmmer di Infoen, iers du se gleefs!

(von Leisha, 19.3.20)

Coronavirus

Seit einiger Zeit verfolgen die Menschen beunruhigt die Verbreitung des Coronavirus oder auch Covid-19 genannt, der in der Stadt Wuhan in China entdeckt wurde und sich von da aus auf der ganzen Welt verbreitet. Aber was passiert hier eigentlich???

Wer ist betroffen?

Die Zahl der bestätigten Infektionen betraf Ende Januar in China 7.700 Menschen. Außerhalb Chinas gab es zu dem Zeitpunkt etwa 50 Infektionsfälle. Die Zahl der Toten stieg in China auf mindestens 170 an.
Anfang März zählt man in China fast 80.000 Infizierte und in den anderen Ländern der Welt 8.545. 2870 Todesfälle gab es bis zum 1. März in China und 126 in der übrigen Welt.

Sicherheit vor Virus

Die meisten Flüge nach China wurden gestrichen. In einigen Orten wurde die Quarantäne ausgerufen, das heißt, dass, wenn man in den Raum reingeht, dann darf man nicht raus, ehe bewiesen wurde, dass man nicht vom Virus infiziert ist. Die meisten Menschen, bei denen der Verdacht einer Infektion mit dem Virus besteht, sind in Quarantäne.

Nur zehn Tage nach Baubeginn ist das erste von zwei Krankenhäusern für die Behandlung der Corona-Patienten eröffnet worden. Die ersten Kranken kamen am Montagvormittag um 10.00 Uhr in der Klinik Huoshenshan mit 1000 Betten in Wuhan an, wie Staatsmedien berichteten. Das Gebäude hat ein besonderes Belüftungssystem und doppelseitige Schränke, die es Mitarbeitern erlauben, Materialien zu liefern, ohne das Zimmer zu betreten. Eine chinesische Firma spendete „Medizin-Roboter“, die Medikamente liefern oder Proben bringen können, wie die Zeitung „The Paper“ schrieb.

In anderen Städten bestimmte die chinesische Regierung Krankenhäuser, in denen Fälle des neuen Virus behandelt werden sollten. Das Xiaotangshan-Krankenhaus in Peking, das wegen der Sars-Pandemie im Jahre 2002/2003 gebaut wurde, wird derzeit renoviert. Ob es für Coronapatienten genutzt werden soll, ist noch unklar.

Die Welt der Seuchen rückt näher. Virologen wundert es nicht, dass immer häufiger Erreger entdeckt werden, die von Tieren auf Menschen übergesprungen sind. Daran sind Menschen aber zum großen Teil selbst Schuld. Weil sie die Natur ausbeuten und sich immer weiter in die letzten unberührten Lebensräume vorwagen. Der Virenforscher Jonas Schmidt-Chanasit erklärt, warum der Erreger der neuen Lungenkrankheit deshalb gewissermaßen ein Glücksfall ist. Die Virologen sehen nämlich, dass sie Viren schnell identifizieren können, auch in Ländern wie China, und dass schnell gehandelt wird. Aber sie haben auch gemerkt, dass ein solcher Fall schnell in Hysterie kippen kann.

3 Gründe, warum ihr keine Panik zu haben braucht

Experten sagen, dass es in Deutschland keinen Grund zur Panik gibt, denn:

  1. Es werden viele Vorsichtmaßnahmen getroffen, sodass die Krankheit sich in Deutschland nicht so gut ausbreiten kann.
  2. Dadurch ist es extrem unwahrscheinlich, dass man sich in Deutschland damit ansteckt.
  3. Und selbst wenn man sich doch anstecken sollte: Die Krankheit verläuft in vielen Fällen eher harmlos. Diejenigen, die in China daran gestorben sind, waren meist ältere Menschen, die schon vorher krank oder geschwächt waren.

Quellen und aktuelle Infos:

(von Marie-Li, 2.3.20)

Das ist der älteste Mann der Welt

Chitetsu Watanabe

Am 12/2/2020 wird Chitetsu Watanabe offiziell als der älteste lebende Mann anerkannt und wird deswegen in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Er ist im Jahr 1907 geboren und er ist 112 Jahre und 345 Tage alt. Er kommt aus dem japanischen Niiata. Er verrät uns sein Geheimnis für ein langes Leben: "Du darfst dich nicht ärgern und du musst immer ein großes Lächeln auf deinem Gesicht behalten."

Er hatte mehrere Hobbys: Er hat Sport betrieben, Mathematikaufgaben gelöst, um sein Gehirn zu trainieren und er hat sich auch der Schönschreibekunst, also Kalligrafie, und der Faltkunst Origami gewidmet.
Er war Vater von 5 Kindern. Er hatte zwölf Enkel, 16 Urenkel und einen Ururenkel - und war seit zwei Wochen der älteste Mann der Welt. Mit 112 ist Chitetsu Watanabe nun gestorben. Er lebte in dem Land, das etliche Altersrekorde hält: Japan.
Watanabe arbeitete 18 Jahre lang in Taiwan und war bis zur Rente im Verwaltungswesen in Nordjapan tätig. Im März wäre er 113 Jahre alt geworden.

👉 zur KiRaKa-Nachricht

(von Leisha, 27.2.20)

Kann es zum 3. Weltkrieg kommen?

Am 3. Januar wurde der iranische Chef der Revolutionsgarden Quasem Soleimani von dem amerikanischen US-Militär getötet. Iran hat Rache geplant. Doch warum könnte es deswegen einen Weltkrieg geben, es sind ja nur 2 Länder die Krieg haben? Das stimmt, aber Amerika ist in der Nato* und wenn Iran angreift, dann kommt der Rest der Nato und kämpft mit.

Iran hat im Irak eine Rakete auf eine US Militärstation geschossen. Und sie haben ein ukrainisches Flugzeug runter geschossen. Unter den Passagieren waren auch Amerikaner.

*Wenn ein Land aus der Nato angegriffen wird, dann schlagen die anderen Länder aus der Nato zu und helfen.

(von Alex und Lynn, 16.1.20)

Der Internationale Weltkindertag

Am 20. November 2019 war in vielen Ländern der Internationale Weltkindertag.
Der Kindertag, auch Weltkindertag, Internationaler Kindertag oder Internationaler Tag des Kindes, ist ein in über 145 Staaten der Welt begangener Tag, um auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und speziell auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen.
Es gibt kein international einheitliches Datum. In über 40 Staaten, wie in China, teilweise in den USA, in vielen mittel- und osteuropäischen Ländern sowie Nachfolgestaaten der Sowjetunion wird am 1. Juni der Internationale Kindertag begangen. Die Vereinten Nationen begehen den Weltkindertag am 20. November als Internationalen Tag der Kinderrechte, dem Jahrestag, an dem die UN-Vollversammlung die Kinderrechtskonvention von 1989 verabschiedete; diesem Datum haben sich viele Staaten angeschlossen.

Dieses Jahr hat die Gemeinde Niederanven entschieden die öffentlichen Häuser blau zu beleuchten. Vom 20. bis zum 22. November war die blaue Beleuchtung zu sehen.
Letztes Jahr hat unsere Schule entschieden, dass jede Klasse vom Cycle 1,2,3,4 sich blau anzieht und eine Menschenkette bildet, indem sich jedes Kind sich an den Händen hält. Unsere Menschenkette war so lang, dass sie durch die ganze Schule und auch draußen war.
👉 Hier kommt ihr zu unserem Video.

Auslöser für die Hilfsprojekte „Cap Vert“ und „Cap Vert II“ ist diese erste Schülerreise des Lycée Athénée auf die kapverdische Insel Santo Antão. Dort, in der Ortschaft Ribeira das Patas, haben die jungen Luxemburger zusammen mit den Schülern des Lycée António Silva Pinto Bäume gepflanzt. Eine Schule aus Luxemburg (Athénée de Luxemburg) war auf den kapverdischen Inseln zum Internationalen Kindertag: 👉 wort.lu-Reportage vom 20.11.2019

Quellen:

Wikipedia
Luxemburger Wort

Auch interessant:
2 Unicef-Jugendbotschafter in Malawi:
🎥 wort.lu-Reportage vom 20.11.2019

(von Lynn und Alex, 12.12.19)

Waldbrände

Wo sind die meisten Waldbrände?

Die meisten Waldbrände sind in Kalifornien, rund um Los Angeles,... Im Jahr 2019 wurden 76.000 Brände gezählt. 👉 ZDF Video

Wie entstehen die meisten Waldbrände?

Es gibt Menschen die einfach so Wälder verbrennen, weil sie neue Straßen bauen wollen und weil Wälder sie stören. Das nennt man Waldrodung. Hitze, Trockenheit, Wind- da brennen Wälder schnell. Aber die Hauptursache ist der Mensch.


1. Wenn ein Mensch z. Bsp. zelten geht und ein Lagerfeuer macht, kann es sein, dass er das Feuer nicht aus macht und es dann brennt.

2. Wenn ein Mensch im Wald oder im Urwald raucht und die Zigarette dann auf den Boden wirft ohne sie auszumachen, kann das auch einen Waldbrand verursachen.

3. Wenn es längere Zeit nicht geregnet hat und man mit einem Auto (was nicht erlaubt ist) durch den Wald fährt, kann der heiße Auspuff auch ein Feuer auslösen.

Es gibt noch viele andere Ursachen für Waldbrände.

Wie bekämpft die Feuerwehr den Brand?

Die Feuerwehr muss mit vielen Feuerwehrautos und sogar manchmal mit Hubschraubern oder Flugzeugen kommen, um das Feuer zu löschen. Das allerdings ist manchmal sehr schwer, da das Feuer meistens ziemlich groß ist und weil es in den Ländern sehr trocken ist, braucht man mehr Wasser um es zu löschen. Auch Schaum wird als Löschmittel benutzt. Der lässt keinen Sauerstoff mehr an das Feuer, dann erstickt es. Ein Hubschrauber kann bis zu 5000 Liter transportieren -das ist so viel wie 33 Badewannen.

(von Sophie, 21.11.19)

TWA Hotel opens at JFK Airport

After years of back and forth about construction, permissions and rights, the long awaited TWA Hotel has finally opened at New York City's John F. Kennedy International Airport. In 1962 it was a terminal designed by Eero Saarineen who never got to see it himself. It offers 512 rooms and 6 restaurants. Interviewers say that it looks just like it used to when it closed. The TWA Flight Center is an airline terminal in Manhattan (NYC). The groundbreaking of the TWA Hotel started on December 15, 2016. And they completed the TWA Hotel in early 2019. The official opening finally took place on May 15, 2019.

https://www.twahotel.com/

(von Ann Carolin, 20.6.2019)

Jugendliche stechen 46-Jährigen nieder

Zwei Jugendliche haben am Sonntagabend einen 46-Jährigen so stark verletzt, dass er ins Krankenhaus musste – offenbar ohne erkennbaren Grund.
Es geschah am Sonntag gegen 19.15 Uhr in der Schleusinger Straße in Marzahn. Zwei Jugendliche schlugen mit der Hand gegen die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen mitteilte. In dieser Straße östlich des S-Bahnhofs Mehrower Allee stehen größtenteils zwölfgeschossige Wohnhäuser und dazwischen kleine Grünanlagen.

Quelle: Der Tagesspiegel

(von Leisha, 28.3.19)

Der Shutdown

Der amerikanische Shutdown ist der längste in der Geschichte Amerikas. Alle öffentliche Gebäude des Staates, wie z. B. Ministerien oder Museen bleiben geschlossen bis eine Entscheidung getroffen ist.
Zu einem Shutdown kommt es, wenn die Regierung nicht mit dem einverstanden ist, was der Präsident in ein kleines Heftchen schreibt, wo und für was die Regierung Geld ausgeben soll. Donald Trump hatte z. B. 5 Milliarden Dollar für "seine" Mauer eingeschrieben, womit das Parlament nicht einverstanden war.

Bei einem langen Shutdown werden keine Gehälter mehr bezahlt und dann leiden die Leute die für den Staat arbeiten, was sogar dazuführen kann, dass Leute obdachlos werden oder von Spenden leben müssen.

(von Luc, 9.2.2019)

Attentat auf das Weiβe Haus mit Panzerabwehrwaffe

Ein Mann plante ein Attentat auf das Weiβe Haus. Er wollte die Tat im Januar mit einer sogenannten Panzerabwehrwaffe ausführen. Der Mann wurde geschnappt, als er versuchte die Waffe für das mutmaβliche Attentat zwei verdeckten FBI Agenten abzukaufen. Der Mann hatte sogar sein Auto als Zuzahlung für die Waffe angeboten. Als die Polizei ihn festnahm, führte er einen handgezeichneten Plan vom Erdgeschoss des Westflügels des Weiβen Hauses bei sich. Die zwei Agenten waren in Atlanta auf verdeckter Ermittlung unterwegs. Die Polizei hatte den 21-jährigen schon seit März letzten Jahres im Visier.

Quellen: Rtl.lu, Bild.de und Spiegel Online

(von Lou, 31.1.2019)

News

Am Mittwoch (23.01.2019) erschoss ein Mann in Florida fünf Menschen. Der Einundzwanzigjährige soll einfach in eine Bank in der Stadt Sebring hineingestürmt sein und um sich geschossen haben. Er nahm eine Geisel, ergab sich aber, als eine spezielle Einheit das Gebäude stürmte. Das Motiv des Täters ist unbekannt.

(von Lina, 24.1.2019)

Frau rastete aus, weil sie zu wenig Ketchup bekommen hatte

Am 27. Dezember ist die 24-jährige Mayra Berenice in einem McDonald's in Santa Anna in Kalifornien ausgerastet, weil sie am Drive-through zu wenig Ketchup bekommen hatte.
Sie stürmte durch eine Hintertür in den Mitarbeiterbereich, worauf die Filialleiterin die Frau aufforderte den Raum zu verlassen. Doch die aufgebrachte Kundin schlug und würgte sie. Der Kampf endete erst, als ein Begleiter der Frau hereinkam und einschritt. Danach sind die beiden durch die Hintertür verschwunden. Die Frau wurde am vergangenen Dienstag gefasst.

(von Lou, 29.11.2018)

Bora Bora

Bora Bora ist eine Insel in Französisch-Polynesien. Die Fläche ist 30,55 km groß und es lebten in 2007 8.880 Leute in Bora Bora.
Die Durchschnitttemparatur liegt bei 20°-30°.

Es gibt vier Arten von Geckos, drei Eidechsenarten, drei Arten Schildkröten (Sie sind leider alle vom Aussterben bedroht), Steinfische...

Bezahlt wird in Bora Bora mit Franc.

Leute die nach Bora Bora reisen wollen müssen sich auf eine Flugzeit von einem Tag und vier Stunden vorbereiten.

Blumen im Haar sind Teil der Kleidung, außerdem tragen die Frauen Röcke, Shorts usw.

Hauptsächlich werden dort Fisch und andere Meerestiere gegessen.

In Bora Bora ist Schwimmen die Lieblingsbeschäftigung.

(von Maria und Lina, 15.3.2018)
©2020 CC BY NC ND • PrivacyTermsContact
Dëse Website gouf mam Schoul Web Manager op oli.education.lu gemaach.
Wëlls du däin eegene gratis Schoulwebsite opmaachen? Fänk elo un!